Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ will Illedits in Ibiza-U-Ausschuss laden

Vor 4 Minuten Die FPÖ will den am vergangenen Samstag im Burgenland wegen Geschenkannahme zurückgetretenen SPÖ-Landesrat Christian Illedits in den Ibiza-Untersuchungsausschuss laden. Als Begründung führen die Freiheitlichen einen Konnex zum Glücksspielkonzern Novomatic an, über den die "Kronen Zeitung" am Dienstag berichtete.

Urteilsverkündung im Mordfall Kuciak verschoben

Vor 4 Minuten Das Spezialisierte Strafgericht in Pezinok in der Slowakei hat die für Mittwoch angekündigte Urteilsverkündung im Mordfall des Investigativ-Journalisten Jan Kuciak verschoben. Die Urteilsverkündung wurde im ganzen Land mit viel Spannung erwartet und sollte am Vormittag um 9 Uhr stattfinden. Akkreditiert hatten sich im Vorfeld auch rund 100 in- und ausländische Journalisten.

Schnupfen könnte Immunsystem auf Covid-19 vorbereiten

Vor 21 Minuten Einer Studie eines Teams um die in den USA tätige Tiroler Forscherin Daniela Weiskopf zufolge, könnten körpereigene Immunabwehrzellen durch vorhergegangene Infektionen mit anderen Coronaviren ein Stück weit auf SARS-CoV-2 vorbereitet werden.

Mattersburg-Bank: Doskozil räumt RMB-Überweisungsversuch ein

Vor 14 Minuten Der burgenländische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil (SPÖ) hat eingeräumt, dass die Regionalmanagement Burgenland GmbH (RMB) versucht hat, kurz vor Schließung der Commerzialbank Mattersburg durch die Finanzmarktaufsicht Geld abzuziehen. Der Transferversuch sei aber nicht gelungen, so Doskozil. Die ÖVP will dazu einen Sonderlandtag, die SPÖ spricht indes in der Causa von einem "ÖVP-Netzwerk".

Verschwundener Gerhard-Richter-Druck dürfte in Purkersdorf sein

Vor 45 Minuten Ein Offsetdruck des deutschen Künstlers Gerhard Richter, der auf dem Weg von Purkersdorf in eine Galerie in Wien-Wieden verschwunden ist, könnte möglicherweise an seinem Ursprungsort sein.

Erneut Überschwemmungen im Jemen - 16 Tote

Vor 47 Minuten Im Bürgerkriegsland Jemen sind erneut hunderte Familien von schweren Regenfälle und Überschwemmungen betroffen. Mindestens 16 Menschen, darunter acht Kinder, kamen in den Fluten ums Leben. Eine Person wurde durch einen Blitzschlag getötet. Bürger wurden vor drohenden Schlammlawinen und Bergrutschen gewarnt. In Marib und weiteren Provinzen wurden Häuser sowie Strom- und Wasserleitungen zerstört.

Keine Schizophrenie-Medikamente: Wiener randalierte auf Corona-Station

Vor 1 Stunde Weil er während seines Aufenthalts auf der Corona-Station eines Wiener Spitals die Medikamente gegen seine Schizophrenie nicht bekam, ist ein 26-jähriger Mann am 25. März bei einem Schub auf eine Schwester losgegangen.

Buchungsportal "booking" streicht weltweit tausende Stellen

Vor 2 Stunden Das Buchungsportal booking.com streicht weltweit tausende Stellen. Bis zu 25 Prozent der insgesamt 17.500 Mitarbeiter müssten wahrscheinlich gehen, teilte das in Amsterdam ansässige Unternehmen am Dienstag mit. "Das Coronavirus hat die Tourismusindustrie verwüstet und wir spüren die Folgen", erklärte booking.com zur Begründung. Das Reisevolumen sei nach wie vor niedrig.

Hagia Sophia: Vergeltung an alten Moscheen in Griechenland

Vor 2 Stunden Die Rückverwandlung der Istanbuler Hagia Sophia zur Moschee durch den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat in Griechenland Aktionen gegen dort noch bestehende islamische Heiligtümer ausgelöst. So wurden im mittelgriechischen Trikala die Überreste der "Blei-Moschee" von einem Mob "gesteinigt" und dabei noch weiter zerstört, wie Kathpress am Montag berichtete.

Wiener verweigerte Psychotherapie und attackierte Vater: Einweisung

Vor 2 Stunden Ein 26-jährige Wiener, der im März unter dem Einfluss von paranoider Schizophrenie mehrfach auf seinen Vater eingestochen hat, ist von einem Schwurgericht in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden.

Causa Ideenschmiede: Geschäftsführer erhielt Diversion

Vor 2 Stunden Im Prozess rund um die Causa Ideenschmiede am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt hat der Geschäftsführer der Agentur eine Diversion angeboten bekommen. Zuvor hatte der ehemalige freiheitliche Landeshauptmannstellvertreter Uwe Scheuch in seiner Einvernahme seine Unschuld beteuert.

UN-Bericht: Nordkorea hat "wahrscheinlich" kleine Atomwaffen

Vor 2 Stunden Nordkorea hat einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge sein Atomwaffenprogramm trotz internationaler Sanktionen vorangetrieben. Mehrere Staaten seien zu der Schlussfolgerung gekommen, dass Nordkorea "wahrscheinlich sehr kleine nukleare Sprengköpfe entwickelt hat, die in ballistische Raketen passen", hieß es in einem vertraulichen Bericht unabhängiger Experten.

SOS-Zeichen in Inselsand rettete Seglern das Leben

Vor 3 Stunden Ende gut, alles gut: Durch ein riesiges SOS-Zeichen im Sand einer abgelegenen Insel im Westpazifik haben drei in Seenot geratene Männer ihr Leben retten können.

Ford-Chef Hackett tritt überraschend zurück

Vor 3 Stunden Der kriselnde US-Autoriese Ford stellt seine Konzernspitze bereits zum zweiten Mal in gut drei Jahren neu auf. Das Unternehmen teilte am Dienstag mit, dass der erst seit Mai 2017 amtierende Vorstandschef Jim Hackett (65) zurücktritt. Zum Nachfolger wurde mit Wirkung per 1. Oktober Top-Manager Jim Farley (58) befördert, der sich derzeit im Vorstand um das Tagesgeschäft kümmert.

Hurrikan "Isaias" traf in North Carolina auf Land

Vor 3 Stunden Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h ist der Wirbelsturm "Isaias" auf die US-Ostküste getroffen. Der Hurrikan, der später zum Tropensturm herabgestuft wurde, habe North Carolina in der Nacht auf Dienstag erreicht, teilte das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) mit. Eine Person kam bisher ums Leben. US-Präsident Donald Trump rief den Notstand aus und mahnte die Bevölkerung zur Vorsicht.

Richterin startet Aktenverlesung im Grasser-Prozess

Vor 3 Stunden Am 153. Tag im Grasser-Prozess war wieder einmal Sitzfleisch gefragt - und diesmal besonders. Richterin Marion Hohenecker kam am Dienstag den prozessualen Anforderungen nach und hielt fünfeinhalb Stunden eine Aktenlesung, auch um etwaige Protokollfehler abzuarbeiten. Dieses Prozedere wird am Mittwoch fortgesetzt, danach geht die Hauptverhandlung in die Sommerpause.